Winterzeit = Schikanezeit!!!

Es ist immer wieder das gleiche traurige schauspiel, kaum liegt am Gotthard auf der A2 etwas Schnee, wird gleich der Schwerverkehr angehalten!

Unter Schwerverkehr verstehen die Behörden vor allem dass was Güter Transportiert, wer Menschen Transportiert (reisebusse) darf ohne weiteres in die Gefahrenzone fahren und dort bei bedarf unbehelligt ins rutschen kommen.

Nun ja, am 16.01.2015 war es wieder soweit, der Wetterbericht kündigte es seit 3 Tagen an, was natürlich eine absolut unzumutbare kurze frist ist für die einsatzleiter der Schneeräumung ihre einsatzpläne entsprechend anzupassen!

An diesem Freitag durfte ich mit einer ladung Früchte von Mailand nach Hause fahren. Zuerst war ich noch recht erstaunt, denn trozt Schnee auf der Fahrbahn wurde nicht sofort gesperrt, wir durften weiterfahren.

IMG_2469Da nur auf der Südseite Schnee lag, war das hinunterfahren auf der Nordseite kein problem.

Später dann, als einige Arbeitskollegen richtung Süden unterwegs waren, wurde die A2 dann für den Schwerverkehr gesperrt! Die Arbeitskollegen und einige hundert andere Lastwagenfahrer wurden wieder gegen Ihren willen im Schikanezetrum Ripshausen festgehalten! Genau wie viele andere Berufskollegen auf der anderen seite des Gotthartes ebenfalls gegen Ihren willen festgehalten wurden!

Es ist immer bei Schneefall das gleiche, es wird gewartet bis es Schneit, dann wird so getan als ob das ganz überraschend geschieht, und dann wird der Schwerverkehr gesperrt und abgewartet bis es nicht mehr schneit, anschliessend wird während mehrer stunden die Autobahn vom Schnee befreit, in der regel ist es dann schon später Abend so dass wegen dem Nachtfahrverbot in der Schweiz eh keine LKW’s mehr fahren dürfen. Wer mit frischprodukten in den Schikanezentren steht, dürfte zwar fahren, kann aber auch nicht weil man selten gerade ganz vorne am Platz steht, also ist man auch gefangen.

Ein Arbeitskollege meinte:

„Dass traurige an der sache ist ja, dass die am Lauberhornrennen es fertig bringen den neuschnee in nützlicher frist zu beseitigen, die säcke auf der Autobahn können dass trotz moderner maschinen nicht!!!“

Diesesmal hatte ich Glück, aber nächstes mal stehe ich vielleicht auch wieder voll in der schikane drinn!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.